Newsletter Nr. 5 Saison 19/20

NEWSLETTER FC RUSSIKON NR. 5 Saison 2019/20

VORWORT DES PRÄSIDENTEN

Liebe FC Russiker und Russikerinnen

Und alles kommt anders? Wer hätte gedacht, dass unsere Frühlingssaison anstatt auf dem Fussballplatz, und dies bei schönstem Frühlingswetter, zu Hause mit warten an uns vorbeizieht und dann abgebrochen wird und kein Ball bis im Juni rollt. Wir die Fasnacht absagen mussten und auch sonst keinen Anlass durchführen konnten und uns mit COVID-Schutzkonzepten im Vorstand befassen durften und unsere Sitzungen per Skype abhalten mussten, anstatt die Punkte zu zählen um eventuell aufsteigen zu können oder am Juniorencamp zu helfen.

Dass in einer solchen ausserordentlichen Lage Fussball zur Nebensache wird, war uns schnell klar, weshalb wir seit dem Ausbruch von Corona stets überlegt und mit grosser Verantwortung handeln mussten. Die Gesundheit von uns allen steht im Vordergrund, weshalb wir nun auch leider auf unser beliebtes Schülerturnier verzichtet haben und das Juniorencamp nun auch nicht nachgeholt wird. Wir tun alles Mögliche, um den Virus zu bekämpfen und sind schon sehr dankbar, wenn wird die neue Saison nach den Sommerferien beginnen können. Obwohl seitens der Behörden wir wieder solche Anlässe unter bestimmten Bedingungen durchführen könnten, möchten wir dabei kein unnötiges Risiko eingehen, um dann plötzlich den ganzen FC Russikon in Quarantäne schicken zu müssen.

Trotz Corona lassen wir uns aber nicht unterkriegen und es ist trotzdem vieles beim FC Russikon in dieser ganz speziellen Rückrunde gelaufen. Sehr stolz bin ich auf den freiwilligen Einsatz von Arsène Signorell der eine Nachbarschaftshilfe für Russikon im Namen des FC Russikon aufgebaut hat und wir uns dann schlussendlich mit anderen Dorfvereinen zusammengeschlossen haben, um das ganze besser koordinieren zu können. Es war eine sehr schöne Erfahrung diese grosse Dankbarkeit unserer "Kundschaft" zu erfahren.

Wir wünschen Euch nun eine schöne Sommerpause und gute Erholung mit der Bitte weiterhin achtsam zu sein und die Schutzkonzepte sowie die Abstände einzuhalten. So, dass alle auch wieder gesund zurück aus den Ferien kommen und wir dann hoffentlich mit der Meisterschaft beginnen können. 

Bliebed Gsund, Eue Präsi

Fa Junioren 

Aufgrund der fussballfreien Zeit muss ich für diesen Bericht natürlich ziemlich weit zurückdenken…..doch ich erinnere mich, dass ich im letzten Newsletterbericht von den bevorstehenden Hallenturnieren geschrieben habe – und da ist Eines natürlich unvergesslich….   Die Hallenturniere wurden voller Vorfreude erwartet, doch leider konnten wir diesen Erwartungen in den ersten beiden Turnieren nicht entsprechen. So kam es, dass wir leider zweimal um den letzten Platz spielen mussten. Dies war nach der guten Rasensaison doch ein arger Dämpfer, doch trotzdem blieb der Spass erhalten und wir steckten diese Erfahrungen gut weg. Für das letzte Hallenturnier in Pfäffikon nahmen wir uns nochmals viel vor. Im umgestellten Training wurde mit viel Elan, Motivation sowie Kampfgeist hart trainiert und schlussendlich hatten wir mit etwas Wettkampfglück am Spieltag endlich das verdiente Erfolgserlebnis. Nach überzeugender Vorrunde kamen wir als Gruppenerster in die Finalrunde und nach einem Elfmeterschiessen im Halbfinal standen wir im Turnierfinale. Das war ein einmaliges Gefühl und der Puls schlug hoch. Der Final war dann ziemlich ausgeglichen und wir steckten sogar einen frühen Rückstand wett und konnten ausgleichen. Schlussendlich kam es erneut zu einem nervenaufreibenden Penaltykrimi.

Dank unseren zielsicheren Schützen und dem souveränen Torwart konnten wir das Glück auf unsere Seite zwingen und gewannen den Final!!! Es brachen alle Dämme und die Freude war grenzenlos. Es wurde getanzt, gesungen und mit dem Pokal gefeiert. Super gemacht, wir sind echt stolz auf Euch!!! Das war grossartig und unvergesslich!  

Auf die kommende Saison hin werden etliche Junioren sowie auch wir als Trainerstaff  zu den E-Junioren aufsteigen. Wir freuen uns auch dort mit Euch zusammen Fussball zu spielen und hoffentlich noch viele weiter Siege einzufahren. 

Benjamin Müller und Raphael Patscheider   

 

G-Junioren

Die Saison 2019/2020 ist bereits wieder Geschichte, die tollen Erlebnisse bleiben. Viele Kinder sind im letzten Sommer neu zu den G-Junioren gestossen. Alle haben sich super integriert. Es ist immer wieder eine Herausforderung mit knapp 20 Kindern ein spannendes und lehrreiches Training auf die Beine zu stellen. Ich denke, unser Trainer-Team hat das sehr gut hingekriegt. Vor der Corona-Zeit hatten auch wir noch Hallenturniere. Eines in Fehraltorf und natürlich hier in Russikon. Die Turniere sind immer wieder Highlights für die kleinen Fussballer/innen. Auch das kleinen «Chlaus-Tunierli» im Training, mit Samichlaus-Säckli zum Schluss, durfte nicht fehlen.

Nach dem Corona Lockdown war die grösste Herausforderung, wie wir neu das Training gestalten sollen. Auch da haben wir uns schnell eingefunden. Die neue Trainingsform mit jeweils 4 Posten in 4 Gruppen hat super funktioniert und Spass gemacht. Zu unserer grossen Freude waren auch fast alle Junioren jeweils anwesend. Ich denke wir nehmen da einiges für zukünftige Trainings mit. Einige unserer Junioren werden nach den Sommerferien ins F wechseln. Wir werden sie sicher vermissen und wünschen ihnen viel Erfolg bei den Grösseren. Ende August finden wieder die Schnuppert-Trainings statt. Wir sind gespannt auf die vielen neuen fussballbegeisterten Kindern.

Ein herzliches Dankeschön an die Junioren-Eltern für ihr Vertrauen und von mir ein riesen Dankeschön an meine Team-Kollegen, Thomas Egli, Seraphin Dick und Annina Freidl. Ihr seid super. Nun wünschen auch wir euch schöne Sommerferien und freuen uns auf eine neue spannende, herausfordernde und lehrreiche Fussballsaison.

Euer G-Junioren Team
(Thomas Egli, Seraphin Dick, Annina Freidl und Natalie Munz)

Fb-Junioren

Auch die Fb-Junioren freuten sich riesig nach der auferzwungenen Pause wieder auf den Fussballplatz zurückkehren zu dürfen. Endlich konnte zusammen mit dem Trainern Thomas und Simone wieder an den fussballerischen Fähigkeiten gearbeitet werden. Nach einen kleinen Saisonabschlussanlass geniessen nun aber alle die verdienten Sommerferien um dann ab Mitte August wieder voll motiviert auf den Rasen zurückzukommen. In toller Erinnerung bleibt auch der Besuch des Spiels FC St.Gallen gegen YB kurz vor der Corona-Pause. Um die Fussballbegeisterung zu entfachen, hätte kein anderes Spiel besser sein können. Ausverkauftes Stadion, viele Tore und dramatisch bis zum Schlusspfiff. Für alle, die dabei waren, bleibt dieses Spiel sicherlich noch lange in Erinnerung. Anbei noch ein paar Impressionen aus der vergangenen Hallensaison und vom besagten Matchbesuch. 

Corona Pause FCR 1

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung von Dezember bis Februar hatten wir große Vorfreude auf die ersten Vorbereitungsspiele, welche wir auch noch bestreiten durften, jedoch mit Vorschriften des Bundes.

Nach dem Entscheid des Bundes, welcher uns sagte, dass wir keine Spiele und Training mehr bestreiten können, bekamen wir vom Trainerstab einen Trainingsplan welcher Kondition und Krafttraining beinhaltete. Am Anfang war die Motivation im Team groß, wir wollten noch besser aus der Corona-Pause zurückkommen als wir reingegangen sind. Als dann die Maßnahmen verstärkt wurden, war das Training nur noch optional und das Ziel war es, auf dem gleichen Stand zu bleiben.

Der Fußballplatz wurde saniert und die Lust, Fußball zu spielen wurde immer grösser, da der Platz einen super zustand aufwies.

Als die Lockerungen bekannt wurden, war im Gruppenchat der ersten Mannschaft die Vorfreude und Motivation zu spüren. Die ganze Mannschaft freute sich auf das erste Training, wenn auch noch mit Einschränkungen, jedoch das Gefühl auf einem super Rasen den Ball am Fuß zu haben war ein super Erlebnis. Nach drei Wochen Training mit den Vorgaben des Bundes konnten wir ab der vierten Woche wieder normal und zwei Mal in der Woche trainieren. Das erste Training, welches wir wieder mit einem Abschlussmatch beenden konnten, war ein super Erlebnis.

Wir beginnen bereits jetzt, mit der Vorbereitung auf die neue Saison und werden mehrere Vorbereitungsspiele planen und dazu nehmen wir am Time-out Cup 2020 teil. 

Fabio Alini (Foto, Erstes Corona Training ohne Körperkontakt und Abstand)

E-Junioren 

Nach der Vorrunde kam die Winterpause. Keineswegs! Wir starteten sogleich in die Hallentrainings und somit auch in die Turniere. Im November durften wir am Hallenturnier in Fehraltorf teilnehmen und erreichten sogleich den 3. Platz.

Auch stand im Januar schon bald das vereinseigene Turnier in Russikon im Riedhuus vor der Tür. Wir wussten schon im Voraus, da müssen wir vor heimischem Publikum unbedingt abliefern. Die Motivation war entsprechend hoch. Die E-Junioren wurden in zwei Gruppen, dem Alter entsprechend, aufgeteilt. Mit der jüngeren Mannschaft erreichten wir einen soliden Mittelfeldplatz. Und das ältere Team brillierte auf ganzer Linie und erreichte mit nur einem Gegentor den ersten Platz des Turnieres! Nochmals herzliche Gratulation an ALLE!

Bevor wir aber an den Beginn der Rasensaison denken konnten, mussten wir geduldig im Lockdown verharren. Es wurde Mai und gemäss den Lockerungen durften wir endlich wieder unserem Hobby nachgehen. Die Freude war riesig, was man auch spüren konnte. Jedoch ist die Situation immer noch mit Vorsicht zu geniessen. Der reguläre Trainingsbetrieb ist mittlerweile wieder im Gange.

 

Frage & Antwort vom 18.06.2020 mit Charlie, Janis und Levon:

  • Habt ihr euch auf das Training gefreut nach der Corona-Zeit? "Jaaa, zuhause war es uns schon langweilig und wir wollten unbedingt wieder Fussball spielen."
  • Auf was habt ihr euch am Meisten gefreut? "Alle Kollegen wieder zu sehen und mit denen zu Mätscheln. Auch auf die Übungen und die Trainer." (Letztere Aussage wurde unter Druck des Befragers gemacht)
  • Habt ihr während dem Lockdown Zuhause trainiert? "Ja. Gedribbelt, jongliert und aufs Tor geschossen."
  • Und Kondition? Wart ihr auch mal joggen? "Ja." (Dieses JA plus die Gesichter, die sie während der Antwort machten, interpretierte ich als ein eindeutiges NEIN.)
  • Bleibt ihr beim FC Russikon und bei den E-Junioren? "Ja wir bleiben beim FC Russikon. Vielleicht mal zum FC Winterthur zum Schnuppern." Janis bleibt noch ein Jahr beim E. Levon und Charlie gehen zum D.

Die Saison 2019/2020 ist schon vorüber, es ging rasant vorbei. Leider gibt es noch personelle Änderungen. Zum einen die Spieler die in die nächste Altersklasse rutschen und/aber neue Spieler die ins E vom F kommen werden. Zum anderen sind es auch die Trainer, die abseits vom E ihren Weg aufgrund familiärer oder ambitiöser Veranlagung bestreiten. Beide bleiben dem Verein jedoch erhalten.

Danke für all die tollen Erlebnisse und Erfahrungen die wir mit euch E-Junioren und dem FC Russikon teilen durften! Wir sehen uns in der Tüfiwis!

Sportliche Grüsse Luca & Kevin

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren der Saison 2019/20

Bitte unterstützt auch unsere Sponsoren. Berücksichtigt diese Firmen und kauft regional ein!    ZUR SPONSORENLISTE

Junioren-Fussballcamp 2020 

Infolge der Corona-Einschränkungen musste der FCR schweren Herzens sein Junioren-Fussballcamp in der Osterwoche 2020 leider absagen. Unterdessen haben wir entschieden das Camp im Jahr 2020 ganz zu streichen und uns auf die nächste ordentliche Durchführung in den Frühlingsferien 2021 zu konzentrieren. Wir hoffen sehr, dass dann eine reguläre Durchführung ohne Einschränkung möglich sein wird. Wir bitten um Verständnis und freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr.

Mit sportlichen Grüssen

Dani Weilenmann & Camp-Staff

D Junioren

In der Vorrunde erreichten wir in der Gruppe B mit 2 Siegen, 1 Niederlage sowie einem Unentschieden gegen den Gruppenersten den FC Wettingen mit 7 Punkte den 2. Platz. Unsere nächste Partie spielten wir gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten (4 Gruppensiege und 13:0 Tore) gegen den FC Oerlikon/Polizei Db. In einem packenden Halbfinale konnten wir uns mit 1:0 durchsetzen und standen im Finale.   Finale gegen FC Volketswil – Go for Russikon Im Finale spielten wir zahlreiche Torchancen raus, von denen wir zwei Treffer in den ersten 5 Minuten erzielen konnten. Unsere Verteidung stand zudem 1a. Somit gewann das Junioren D Team verdient mit 2:0. Herzliche Gratulation zum grossartigen Sieg. Wir haben nicht nur einen Pokal gewonnen sondern auch Fussballbillette für ein Spiel beim FC Winterthur. Das Trainer Duo Jack und ich danken dem Team für den tollen Einsatz und Wille. Wir hoffen, dass wir die ganze Mannschaft fussballerisch und taktisch weitergebracht haben. Jungs, macht so weiter und habt Freude beim Fussballspielen!!

Dani Mathis

Fussball-Schnuppertraining nach den Sommerferien. Mach mit!!! 

Im FC Russikon sind alle herzlich willkomen. Für die jüngsten potentiellen Fussballer und Fussballerinen führt der FC in der 2. und 3. Schulwoche nach den Sommerferien Schnuppertrainings durch. Falls Ihr also jemanden kennt, der das Fussballspielen einmal kennenlernen oder ausprobieren möchte, so weist ihn/sie auf diese Möglichkeit hin. Es kann aber auch in den älteren Jahrgängen jederzeit (wieder) eingestiegen werden. Interessierte sollen sich einfach beim Juniorenobmann (juniorenobmann@fcrussikon.ch) oder dem Sekretariat (spiko@fcrussikon.ch) melden. Es hat für alle fussballbegeisterte Kinder Platz bei uns.  

 

C Junioren 

Nach einer akzeptablen Hallensaison, welche mit dem Gewinn des "FC Neftenbach Indoor Masters 2020" Stufe Promotion seinen Höhepunkt fand, liefen unsere Vorbereitungen für die Frühjahresrunde auf Hochtouren. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, der in der Herbstrunde erfolgreich gehaltene Promotionsplatz nicht nur zu verteidigen, sondern in der Gruppe mit den besten fünf Mannschaften mitzuhalten. Wie wir wissen, kam alles anders. Den Promotionsplatz haben wir am grünen Tisch verteidigt, ohne unser Können unter Beweis stellen zu dürfen. Rein sportlich gesehen haben wir lediglich drei Freundschaftsspiele bestritten (eines vor und zwei nach dem Lockdown). Diese konnten wir jedoch sehr erfolgreich gestalten:

  • 13:1 Sieg gegen FC Meilen
  •  9:1 Sieg gegen FC Grabs und
  •  7:1 Sieg gegen Team Fehraltorf/Russikon Cb

Mit diesen Spielen konnten wir die verkorkste Covid-19 Saison 2020 wenigstens noch etwas versüssen. Die Mannschaft war seit den E-Junioren (mit ein paar wenigen Mutationen) zusammen und hat so vieles erlebt. Es erstaunt, dass eine so grosse Kontinuität über all die vielen Jahren das Mannschaftsbild geprägt hat. Am Ende dieser Saison werden sich aber einige Wege trennen. Unser offizieller Saisonabschluss fand zufälligerweise in Grabs statt. Diesem Zufall wurde allerdings ein bisschen nachgeholfen. Grabs ist das Bürgerort von Roli und Jannis. Da Christoph in dieser Umgebung aufgewachsen war, hatte er die nötigen Kontakte für den Rahmen dieses Spiels. So kam es, dass Roli nach 7 Jahren Trainertätigkeit für den FC Russikon vom Grabser Gemeindepräsident persönlich im Namen der Russiker Mannschaft für seinen grossen Einsatz geehrt wurde. Das Team konnte in diesem Umfeld eine unwürdige Saison mit Grilladen und Getränke versöhnlich ausklingen lassen. Die Bilder dokumentieren die "Ehrung" von Roli durch den Gemeindepräsidenten, der freundschaftliche Wimpeltausch und das letzte Mannschaftsfoto.

        

 Für die Trainer gilt es Abschied von einer Mannschaft zu nehmen, welche ihnen sehr ans Herz gewachsen ist. Alles Gute! 

  • Faniel, Kishaan, Jannis, Moha, Marco R., Manuel und Marco W. werden zu den B-Junioren "Team Fehraltorf/Russikon" übertreten
  • Tim, Nils, Nerija und Timo werden bei den C Junioren "Team Fehraltorf/Russikon Ca" (gemeldet durch Fehraltorf) weiterhin in der Promotion spielen
  • Noor Sakhi wird zünftig beim FC Winterthur spielen (HERZLICH GRATULATION); er hat das Probetraining mit der Bestnote absolviert
  • Reto und Levin haben sich leider entschlossen (hoffentlich vorläufig) mit dem Fussball aufzuhören
  • Roli hängt seine (Trainer) Schuhe leider an den berühmten Nagel und Christoph wird im künftigen Ca Trainer Team als Bindeglied FCF-FCR mitwirken

Bye bye, Christoph  

 

FCR 2 

Auch die 2. Mannschaft des FCR hat den regulären Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Schutzauflagen wieder aufgenommen. Die Lust auf eine Rückkehr auf den Rasen war offensichtlich, standen teilweise doch fast 30 Trainingsteilnehmer bereit. Die Freude aller am Fussballspielen war klar und deutlich erkennbar. Diverse Rückkehrer aus dem Militärdienst oder von Auslandreisen konnten wieder begrüsst werden. Nach einigen lockeren Trainings, in denen v.a. gespielt wurde, gilt es nun auf die neue Saison hinzuarbeiten. Die Ziele werden die gleichen wie in der abgebrochenen letzten Saison sein: Ganz vorne mitspielen! Das Trainerduo Juan & Dani wird unverändert bleiben. Die Motivation mit dem jungen Team einen nächsten Schritt zu machen sind riesig. Ein wichtiges Anliegen der 2. Mannschaft ist auch, die jeweils dem Juniorenalter entwachsenen Spieler möglichst reibungslos und gut in den Aktivfussball integrieren und im FCR behalten zu können. Der tolle Teamgeist in der 2. Mannschaft ist hier sicherlich sehr hilfreich. Wir freuen uns schon jetzt über die Neuen in unserem Team. Die 2. Mannschaft freut sich auf die neue Saison und wird bereit sein, wenn es losgehen wird. Das Bauchgefühl sagt, dass das eine wirklich coole Saison geben könnte.  

Juan & Dani

Fotos vom Freundschaftspiel FCR 1 gegen FCR 2 vom 09.07.2020 (Fazit vom Präsi; 1 HZ FCR 1 Top, 2 HZ FCR 2 Top):

 

Fest im Griff hatte die Partie unser Schiri Jetmir, Danke!

Ausblick Junioren Saison 2020/21 

Wie in der Schule findet auch im Fussball über den Sommer ein Wechsel statt. Nicht ein Klassen-, sondern ein Teamwechsel. Gemäss Reglement des Fussballverbandes gehöhren grundsätzlich immer zwei Jahrgänge zu einer Kategorie. Im Sommer werden die Jahrgänge jeweils eins nach oben geschoben. Damit es in allen Mannschaften letztlich aber auch aufgeht um ein Team stellen zu können, müssen von kleineren Vereinen wie es der FCR ist, jeweils aber ein paar Kompromisse eingegangen werden. Manchmal ist es unvermeidlich, dass Kinder bereits früher in eine höhere Kategorie wechseln müssen, obwohl vom Jahrgang her noch das Mitmachen in der tieferen Kategorie möglich wäre. Dazu kommt, dass berechtigte Wünsche seitens der Kinder/Eltern bestehen, dass Schulkameraden auch bei unterschiedlichen Jahrgängen möglichst zusammen ihrem Hobby nachkommen können. Zudem sind wir teilweise auf eine Zusasmmenarbeit mit unserem Partnerverein FC Fehraltorf angeweisen. Letztlich ist es immer ein Abwägen, was die richtige Einteilung ist. In Absprache mit den Trainern wird das durch die Juniorenabteilung jeweils vorgenommen. Wünsche können jederzeit eingebracht werden, jedoch bitten wir um Verständnis, dass im Sinne des Ganzen nicht allem nachgekommen werden kann. 

Die Einteilungen für die nächste Saison wurde unterdessen kommuniziert. Rückfragen gab es nur sehr wenige. Die neuen Trainerteams für die einzelnen Mannschaft sind bekannt. Wir freuen uns sehr, dass es auch auf nächste Saison hin wieder gelungen ist für jedes Team mind. ein Trainerduo finden zu können. Dass zunehmend auch jüngere Aktivspieler aus dem Verein ins Juniorentrainerbusiness einsteigen, ist eine weitere grosse Freude. Ab Anfang Juli werden die älteren Kinder bereits mit ihren neuen Teams traineren. Die jüngsten beiden Kategorien, die G- und F-Junioren, werden erst nach den Sommerferien in der neuen Zusammenstellung starten. 

Folgende Teams werden nächste Saison bestreiten:

  • Junioren B (Team Fehraltorf/Russikon) - 1. Stärkeklasse, Trainer: Mac Steiner, Luca Steiner, Fabian Jacobs, Paul Meier
  • Junioren Ca (Team Fehraltorf/Russikon a) - Promotion, Trainer: Chris Thierfelder, Christos, Christoph Hochuli
  • Junioren Cb (Team Fehraltorf/Russikon b) - 2. Stärkeklasse, Trainer: Luca & Fabio Alini
  • Juniorinnen C (Team Russikon/Effretikon) - 2. Stärkeklasse, Trainerin Annina Freidl,  Andre Sahli
  • Junioren D - 1. Stärkeklasse, Trainer: Daniel Mathis, Jack Cusseddu
  • Junioren E - 2. Stärkeklasse, Trainer: Raphael Patscheider, Beni Müller
  • Junioren Fa - Trainer: Thomas Furter, Simone Baldin
  • Junioren Fb - Trainer: Ari Signorell, Seraphin Dick
  • Junioren G - Trainer: Thomas Egli, Natalie Munz, Annina Freidl

Trainingsplan Sommer/Herbst Download

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Fragen oder Unklarheiten darf man sich jederzeit gerne beim Juniorenobmann melden.

Mit sportlichen Grüssen

Dani 

Juniorinnen C Neu mit Meisterschaft zusammen mit dem FC Effretikon 

Unsere Juniorinnen unter der Leitung von Annina Freidl trainieren nun schon seit letztem Sommer fleissig einmal in der Woche und konnten einige erste Erfahrungen an Hallenturnieren sammeln. Für eine Meisterschaftsteilnahme sind wir leider noch zu wenig Girls um daran teilnehmen zu können. Dank einer Zusammenarbeit und der nun neu gegründeten Spielgemeinschaft mit den Juniorinnen des FC Effretikon können wir nun auch mit unseren Girls in der bevorstehenden Saison 20/21 ein eigenes FC russikon C Juniorinnen Team stellen. Trainiert wird jeweils mit allen unseren Russiker Mädchen jeden Mittwoch Abend in der Tüfiwis und dann jeweils am Freitag Abend beim FC Effretikon zusammen mit den C--Juniorinnen von Effretikon. Auch unsere noch jüngeren D-Spielerinnen können bei Effretikon mittrainieren und mitspielen. Unser eigenes C-Juniorinnen Team ist unter dem FC Russikon angemeldet und die Spiele werden in Russikon ausgetragen wobei wir immer ca. 4-6 Spielerinnen des FC Effretikon als unterstützung bekommen so dass wir nun endlich auch mit unseren Girls an der Meisterschaft teilnehmen können.

Foto vom ersten Testspiel unserer Girls in Effretikon mit dem Effi Dress. GO FOR RUSSIKON GIRLS!!!

HERZLICHE GRATULATION!!!

Der FC Russikon gratuliert Noorsakhi Farman und Elliot Roberts zur erfolgreichen Aufnahme ins Footeco Programm (Talentförderungsprogramm des Verbandes)! Wir wünschen euch alles Gute und weiterhin viel Erfolg. Und vergesst uns nicht. Ihr seid jederzeit wieder herzlich willkommen, wenn es mit der „Karriere“ nicht klappen sollte. Wir sind stolz auf euch.  

Im Namen des ganzen Vereines

Arbeitstsundenpflicht 

Wir haben im Vorstand beschlossen, dass wir in diesem speziellen Jahr aufgrund der meisten nicht durchgeführten Anlässe die Stundenpflicht allen erlassen und möchten uns aber bei denjenigen die schon einige Stunden gearbeitet haben herzlichst bedanken für Ihre geleisteten Helfereinsätze. Für die neue Saison gilt die Stundenpflicht wieder und wir werden dann fortlaufend darüber informieren und bestimmen, wie es weitergeht da nach wie vor noch einige Anlässe unsicher sind für die neue Saison je nach Corona-Lage. Sollte im 21 die EM stattfinden haben wir einmal als Idee dass wir eventuell ein Public Viewing in der Tüfiwis durchführen möchten wo es dann mehr Manpower als in einem normalen Jahr benötigt wobei wir dann auf Eure Hilfe und Bereitschaft setzen ev. sogar dann mehr als die geforderten Arbeitsstunden zu leisten.  Bitte reserviert Euch bereits einmal schon die folgenden Daten, wo es dann bei einer Durchführung wieder Helfer benötigt, die dann wie gewohnt auf unserer Homepage zum Eintragen aufgeschaltet werden und Ihr per Mail dazu aufgefordert werden. 

Anlässe / Arbeitseinsätze (bitte Reservieren)

31.08.2020  19:30 Uhr                  GV FC Russikon, Landgasthof zur Krone (Obligatorisch für alle Aktivmitglieder)

25/26/27.09.2020                         Gewerbefäscht Russikon, diverse Arbeitseinsätze, Infos folgen nach den Sommerferien

24.10.2020  08.00 - 13.00 Uhr     Papiersammlung, Russikon

Über die definitive Durchführung der verschiedenen Anlässe werden wir jeweils zeitnah so gut wie wir planen können informieren, vielen Dank für Euer Verständnis aufgrund der nach wie vor speziellen Lage die sich von Tag zu Tag jeweils ändern kann. >>> Alle Anlässe und Infos findet Ihr auch in unserem Veranstaltungskalender unter  ANLÄSSE

 

Powerweekend FCR 1, kurz vor dem Lockdown 

2 Spiele an einem Wochenende. Zuerst ging es gegen den FC Kosova 2 (3. Liga) der in der 3. Liga im Mittelfeld mitspielt. Wir sind sehr gut in dieses Spiel gestartet, leider renkte sich unser Torwart in einer unglücklichen Situation die Schulter aus und musste ausgewechselt werden. Eren sprang ohne Einwand ein und spielte ein sehr gutes Spiel als unerfahrener Torwart. Allgemein spielten wir eine sehr gute erste Halbzeit. Man merkte den Klassenunterschied kaum und beide Seiten kamen zu Chancen.

Als wir gerade ein bisschen unter Druck standen, kam dann der Befreiungsschlag zu Ilir der den Ball wunderschön Palma vorlegte und er ihn dann eiskalt ins Tor schob. Die Mannschaft spielte kontrolliert und sicher, die Führung konnten wir also in die Kabine nehmen. Die 2.Halbzeit überraschte uns da der FC Kosova sofort auf spielte und wir schlicht noch nicht wach waren. So bekamen wir sofort ein Tor 1:1. Der Gegner der jetzt Selbstvertrauen hat spielte sofort weiter und schenkte und nochmals ein Tor ein. Es war schade nach einer sehr starken ersten Halbzeit gerade nach Anpfiff 2 Tore zu bekommen. Der FC Kosova spielte nun ein bisschen stärker aber die Spieler, die auf dem Platz standen, konnten gut dagegenhalten. Der Gegner zeigte das er in der 3. Liga spielt und spielte einen sauberen Spielzug über mehrere Stationen und macht dann schlussendlich noch das 3:1. Dili der erst gerade eingewechselt wurde spielt dann aber einen überlegten Ball über die Verteidigung zu Burak der den Ball dann ganz cool im Tor versenkte. 3:2 ein Spielstand bei dem noch alles möglich ist. Aber leider waren die Energiereserven langsam am Ende und der FC Kosova konnte aus einem Standard den Ball noch ein letztes Mal ins Tor schießen.

Fazit: Die Mannschaft zeigte Charakter und spielte souverän gegen einen starken Gegner. Wir konnten gut mithalten aber waren nach der Pause noch nicht auf dem Platz mit dem Kopf, was uns leider zum Verhängnis wurde. Das 2. Spiel am Sonntag gegen Virtus Badolato 1 (4. Liga). Auch hier sind wir gut in das Spiel gestartet. Wir waren sicher und konnten uns gute Chancen erarbeiten. So gelingt es uns nach einem Fehlpass des Gegners sofort den Gegenangriff zu starten. so leitete Dili so wie auch gegen Kosova den Spielzug ein und Fabio konnte den Ball ins untere Eck platzieren. Leider wurde dann durch einen Fehler des Torhüters ein Penalty gegen uns gepfiffen der den Gegner dankend annahm. 1:1, aber wir waren noch früh im Spiel. Wir spielten motiviert und sicher weiter aber kamen leider nicht richtig gefährlich vor das gegnerische Tor. So sind wir dann mit einem 1:1 in die Kabine gegangen. Nachher der Halbzeit gab es viele Wechsel in der Mannschaft da viele vom 1. Spiel angeschlagen oder einfach nur müde waren. Die 2. Halbzeit war geprägt von vielen Zweikämpfen und vielen Penaltys. Es gab für den Gegner 3 Strafstöße. Zwei von diesen Drei verwandelten sie. Aber wir gaben nicht auf und wurden immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Leider funktionierte es meistens nicht. Palma konnte sich aber in einer Situation souverän durchsetzen so dass der Torhüter nur noch ein Foul machen konnte. Ilir nahm den Ball und versenkte ihn ohne Mühe. Man merkte aber gegen Ende des Spiels, das wir schon ein Match gehabt haben und waren damit auch nicht mehr so fit gegen. So kassierten wir nach einem Konter noch das 3:2. Leider wurden beide Spiele verloren aber die Mannschaft zeigte Charakter und eine Weiterentwicklung von der Vorrunde.

Wir hatten grossen Spass in den Spielen und sehen positiv in die Zukunft. Nächstes Wochenende heißt der Gegner FC Wetzikon 2 (3. Liga). Der Gegner ist stark aber die Mannschaft hat dieses Wochenende bewiesen, dass wir dagegenhalten können.

GO FOR RUSSIKON PS: Da hatten wir noch nicht gewusst, dass schon bald alles abgebrochen wird, also wir wären bereit gewesen für die Rückrunde und waren sehr optimistisch und motiviert:)

Defibrillator in der Tüfiwis

Dank der Firma JDMT haben wir nun einen Defibrillator beim Fussballplatz. In Zusammenarbeit mit Andi Juchli und JDMT werden wir einen Anwenderkurs für unsere Trainer und Mitglieder in der zweiten Jahreshälfte durchführen.